Mittwoch, 1. November 2006

gefunden...

sitze gerade an meiner Arbeit über weblogs und habe ein Paar interessante Seiten, links und Buchtps gefunden:

blogs
Blogs! - Text und Form im Internet
BLOGS! Die Weblogs – Literatur und Journalismus im Internet
Fünfzehn Web-Logger über Text und Form im Internet – und warum sie das Netz übernehmen werden.....

Pew Internet & American Life Project
The Pew Internet & American Life Project produces reports that explore the impact of the Internet on families, communities, work and home, daily life, education, health care, and civic and political life. The Project aims to be an authoritative source on the evolution of the Internet through collection of data and analysis of real-world developments as they affect the virtual world.

The Journal of Computer-Mediated Communication (JCMC)
The Journal of Computer-Mediated Communication (JCMC) is a web-based, peer-reviewed scholarly journal. Its focus is social science research on computer-mediated communication via the Internet, the World Wide Web, and wireless technologies. Within that general purview, the journal is broadly interdisciplinary, publishing work by scholars in communication, business, education, political science, sociology, media studies, information science, and other disciplines. Acceptable formats for submission include original research articles, meta-analyses of prior research, synthesizing literature surveys, and proposals for special issues.

Mittwoch, 22. März 2006

schaut euch mal ...

unseren Seminar-Blog zum Thema MEDIEN-RAUM an...

Sonntag, 29. Januar 2006

Seminar am Freitag...

......... hoffe ihr seid kreativ gewesen ;)

Sonntag, 15. Januar 2006

Gruppe: MEDIEN- RAUM

Gruppe: MEDIEN- RAUM

1. Ausgangspunkt ist unser „Seminar-Experiment“ (Medientagebuch) aus welchem sich folgende Einteilung ergibt:

  • Privat
  • Beruflich / Uni
  • „non places“ (Wege zu Fuß, im Auto oder in öffentl. Verkehrsmitteln)
  • „medienfreier“ Raum
  • 2. Definition von Medienraum:

    Hier müssen wir uns erst nach einem anwendbaren Theoriemodell umsehen

    3. Zielgruppe:
    ca. 20 bis  ca. 45 Jahre; mittleres bis höheres Bildungsniveu:

    • im Selbstverwirklichungsmilieu
    • im Unterhaltungsmilieu
    • evtl. im Integrationsmilieu

    in Anlehnung an das Konzept der Erlebnisgesellschaft von Gerhard Schulze (1992/ deutscher Soziologe) in Daniel Süss "Mediensozialisation von Heranwachsenden". Er postuliert, dass die moderne Gesellschaft nicht mehr primär nach sozialen Schichten oder Klassen gegliedert werden kann, sondern sich in soziokulturellen Milieus differenziert.
    Für die Unterscheidung der einzelnen Milieus, bezieht Schulze auch die Gewohnheiten der Mediennutzung mit ein.

    Unsere angenommene Zielgruppe zeigt im Groben also folgende "Mediennutzungspräferenzen" (Auflistung ohne Bewertung):

    • Literatur:
      Sachliteratur, Trivialliteratur, Krimis, Sportzeitschriften, Qualitätszeitungen, Boulevardzeitungen, Computermagazine........
    • Fernsehen/ Kino:
      politische und wissenschaftliche Programme, Actionfilme, Zeichentrickfilme, Talkshows
    • Musik: E-Musik und U-Musik
    • Veranstaltungen:
      Rockkonzerte, Ausstellungen, Sportveranstaltungen, PC/ Gamer- Veranstaltungen
    • PC/ Internet:
      für Recherchen/ Information, lesen von Tageszeitungen, Arbeit; Unterhaltung

    4. Welche Medien? – Welchen Nutzen?
    Ergebnisse aus dem Medientagebuch

    5. Visualisierung

    Möglichkeit a: Grundriss einer Wohnung

    Jedes Zimmer symbolisiert einen Medien- Raum

    Bsp.: Wohnzimmer steht für privat

    Die Größe des Zimmers verdeutlicht die „Raumforderung“ des einzelnen Mediums

    Im besten Fall gibt es dafür ein 3D/ interaktiv Modell
    click auf den Grundriss oder einen Gegenstand in dem „virtuellen“ Zimmer führt zu Infos etc.

    Möglichkeit b: Größe des/eines Mediums in Relation zur eigenen Körpergröße

    mandlfernseher

    für jeden durch individuelle Eingabe (Fragen am Anfang) zu „erfahren“

etwas chaotisch.......

..gings heute bei twoday zu.......
Die scheinen irgendwie mit der Teilnehmerflut nicht mehr zurecht zu kommen....

deshalb gibts zu unserem Gruppenergebnissen leider keine eingebauten links.....

das hat mir heut einfach zu lange gedauert....
und dauernd Fehlermeldungen.... *grrrr* *genervt bin*

Freitag, 2. Dezember 2005

RECER

in der futurezone.orf.at habe ich eine gute Beschreibung von Matthew Chalmers`Konzept für Recer gefunden...

Matthew Chalmers`...

...Wege durch das Netz
hier findet ihr eine Kurzbeschreibung und die links zu seiner hp

GOOGLE SUCHE

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

gefunden...
sitze gerade an meiner Arbeit über weblogs und habe...
blogbuster - 1. Nov, 22:53
schaut euch mal ...
unseren Seminar-Blog zum Thema MEDIEN-RAUM an...
blogbuster - 22. Mär, 16:38
Seminar am Freitag...
......... hoffe ihr seid kreativ gewesen ;)
blogbuster - 29. Jan, 13:39
Überschneidung...
muss am Freitag zu einem anderen Seminar, weil ich...
blogbuster - 25. Jan, 10:39
Gruppe: MEDIEN- RAUM
Gruppe: MEDIEN- RAUM 1. Ausgangspunkt ist unser „Seminar-Experiment“...
blogbuster - 16. Jan, 17:12

my all time favorites...(eine Auswahl)


Nine Inch Nails
Pretty Hate Machine


Tool
Aenima


Queens of the Stone Age
Songs For The Deaf


A Perfect Circle
Thirteenth Step



Mr.Bungle
Disco Volante


Rage Against the Machine, Brad Wilk, Stephen Perkins, Timmy C., Tom Morello
Rage Against the Machine




Moloko
Statues

Archiv

Juli 2024
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 
 
 

Status

Online seit 7221 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 14. Feb, 13:55

Credits


Arbeitsanalyse
David Gelernter
Lernobjekte
my sherona
sex and blogs
weblogs
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren